Fusion: Mindjet und Spigit schließen sich zusammen

Die führenden Anbieter in den Bereichen projektbasierte Zusammenarbeit und Unternehmensinnovation bündeln ihre Kräfte, um die erste Business-Plattform bereit zu stellen, die reale Unternehmensergebnisse erzielt

Alzenau, San Francisco – 16. September 2013 – Mindjet, Globalplayer im Bereich projektbasierter Zusammenarbeit, und Spigit, die führende Innovationsmanagement-Plattform, geben  ihre Fusion bekannt. Durch den Zusammenschluss entsteht die erste Business-Plattform, auf der sich Innovationen von der Idee, über die Auswahl von Geschäftschancen bis hin zur Projektrealisierung effektiv umsetzen lassen.

83 Prozent der Fortune 100™-Unternehmen und über zwei Millionen Anwender weltweit nutzen Mindjet. Auf virtuellen Whiteboards sammeln sie Ideen, entwickeln Pläne, bearbeiten diese simultan, tauschen Dateien aus und halten alle Beteiligten über das Aufgaben- und Projektmanagement in Echtzeit auf dem Laufenden. Mit acht renommierten Preisen im Jahr 2012 war Mindjet der Collaboration-Software-Anbieter mit den meisten Auszeichnungen.

Auch Spigit kann auf zahlreiche Erfolge verweisen: Fast zwei Millionen Anwender weltweit und über 3.000 Unternehmen, darunter führende Namen aus den Bereichen Einzelhandel, Gesundheitswesen, Finanzen, Technologie, öffentliche Hand, Versicherungen, Energieversorgung und Pharmazie nutzen Spigit, um Innovationen in geschäftsentscheidende, reproduzierbare, berechenbare und quantifizierbare Geschäftsprozesse zu überführen. 2012 listete das Wirtschaftsblatt „Inc. Magazine“ Spigit als das am schnellsten expandierende, privat geführte Softwareunternehmen in Kalifornien auf.

Spigit konnte diese Dynamik weiter ausbauen und erzielte bisher im Jahr 2013 eine Rekordumsatzsteigerung. Das Markforschungsunternehmen Forrester identifizierte  Spigit als einen führenden Anbieter für Innovationsmanagement.

Mit der Fusion von Mindjet und Spigit entsteht die erste Unternehmensplattform, die Unternehmensergebnisse durch reproduzierbare Innovationsprozesse erzielt. Laut einer kürzlich durchgeführten Umfrage des Strategieberatungsunternehmens Bain & Company nannten zwei Drittel der Führungskräfte von Unternehmen mit über 100 Millionen US-Dollar Umsatz Innovation als eine ihrer drei wichtigsten Prioritäten. In genau derselben Umfrage zeigte sich außerdem, dass weniger als ein Viertel dieser Führungskräfte ihre eigenen Unternehmen als wirklich innovativ einschätzten. Eine ähnliche Umfrage von Accenture unter Führungskräften großer Unternehmen ergab, dass 70 Prozent unter ihnen Innovation als eine ihrer fünf wichtigsten Geschäftsprioritäten und einen ganzheitlichen Prozess als entscheidenden Erfolgsfaktor ansehen. Moderne Unternehmen benötigen deshalb eine Softwarelösung, die über eine Social Business Plattform hinausgeht und mit der sie Innovationen in ihre Geschäftsprozesse integrieren können. Mindjet und Spigit bieten das richtige Umfeld für Innovation im Unternehmen. So lassen sich die aussichtsreichsten Ideen  identifizieren und etwaige Geschäftschancen in erfolgreiche Ergebnisse verwandeln.

Social Business muss mehr als nur eine Kommunikationsplattform sein, um Mitarbeiter aktiv einzubinden. Im Unterschied zu früheren Generationen von Social Business Software unterstützen die durch die Fusion erweiterten Angebote den kompletten Vision to Action™-Lebenszyklus. Dadurch wird Innovationsmanagement im Unternehmen von der Ideenfindung bis hin zum erfolgreichen Abschluss erst möglich. Unternehmen können mittels Crowdsourcing, Mind Mapping, Big Data Analytics und neuen Spielmechanismen brillante Ideen entwickeln und diese dann mit einer zielgerichteten Projektmanagement-Suite auf den Markt bringen.

Nach der Fusion ist eine umfassende Integration von Mindjet und Spigit geplant; die Führungsebene von Spigit wird innerhalb der neuen erweiterten Organisation von Mindjet unter der Leitung  von Mindjet CEO Scott Raskin verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter www.mindjet.com/spigit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.