ZEITSCHRIFT FÜR VISUELLE JURISPRUDENZ ~ 1st JOURNAL OF VISUAL JURISPRUDENCE ~ ZVJ ~

An einer interessanten Variante der Synthese aus Linearität und visuellen Elementen erstelle ich gerade im Arbeitsrecht unter Zuhilfenahme von TheBrain.

Bereits auf der IRIS 2008 habe ich das Programm vorgestellt und damals bereits dargelegt, dass es sich hierbei nicht um klassisches Mind Mapping  handelt, sondern um eine Form sui generis. Ich bleibe dabei, dass es sich hierbei um die stetige Weiterentwicklung eines höchst effizienten Wissensmanagement-Tools eigener Art handelt. Im Gegensatz zu „Normfall“ von Prof. Dr. Haft, über die ich in einem eigenen Artikel später noch ausführlicher berichten werde, sind hier bereits die Visuellen Reize stark ausgeprägt. Zwar wird hier immer noch stark die Linearität eingesetzt. Jedoch bemerkt man erste Schritte, die durch einen verstärkten Einsatz von zunächst einsetzbaren, fachspezifischen (also juristischen) Piktogrammen in einer späteren Version sicherlich einem Visualized turn näher kommen.

Hier folgt der Link:

Clusterbrain Arbeitsrecht für Führungskräfte

 

4 thoughts on “Visualisierung mit Brain-Technologie

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

PageLines